Sie befinden sich hier:

Firmenhistorie

Der Anfang

1969 gründeten Richard und Sophie Wichler einen Busbetrieb in Burgpreppach, einem kleinen Dorf zwischen Coburg und Schweinfurt. "Frankenland Reisen" fuhr Überland-Linien, Werksverkehre und bot Reiselustigen den Schutz der Gemeinschaft bei ersten Gehversuchen im europäischen Ausland. Pendelverkehre zur italienischen Adria oder an die spanische Costa Brava, Städtetouren nach Paris für kleinste Geldbeutel oder seinerzeit abenteuerlich anmutende Reisen zum Nordkap - keines der für diese Zeit so typischen Angebote der Bustouristik fehlt in den ersten Frankenland-Reisen-Offerten.


Grenzen überschreiten

1979 beschritt Richard Wichler einen bustouristischen Sonderweg und nutzt seine über Jahre gewachsenen Kontakte in die tschechoslowakische Hauptstadt Prag erstmals zum Handel mit seinerzeit heiß begehrten Bettenkontingenten in der Moldaumetropole. Im Einkauf, im verlässlichen Beschaffen von nach westlichen Maßstäben akzeptablen Unterbringungsmöglichkeiten lag damals die Kunst, Nachfrage gab es mehr als Angebote. Schon damals setzte Richard Wichler auf den persönlichen, direkten Kontakt zu Menschen an der Rezeption oder im Service.


Ein Paketreiseveranstalter entsteht

Was als Hilfestellung für befreundete Busunternehmer begann, entwickelte sich zu einem stetig wachsenden Firmenzweig, dessen Bedeutung man 1989 mit der Eröffnung eines eigenen Prager Büros und dem ersten Katalog mit Angeboten für Wiederverkäufer Rechnung trug. Böhmens Boomtown Prag war in den Folgejahren der Nabel der Wichlerschen Welt.


2. Generation

Klaus Wichler, der 1984 in die Firma kam, entwickelte und intensivierte die Kontakte zu deutschen Busreiseveranstaltern, europäischen Wholesalern und internationalen Reiseveranstaltern. Rasch mauserte sich der fränkische Busbetrieb zum gefragten Partner europäischer, südamerikanischer und asiatischer Veranstalter, die einen ebenso leistungsfähigen wie flexiblen Partner für Gruppenkontingente und Allotments für Individualreisende in Tschechien brauchten.


Mehr als Prag

Schon Mitte der neunziger Jahre wurden Karten für Events wie die ersten Prag-Konzerte von Michael Jackson, Luciano Pavarotti und den Stones im fränkischen Burgpreppach gehandelt. Zur gleichen Zeit entwickelt sich der Paketreiseveranstalter zum Spezialisten für alle Reiseregionen Tschechiens und der Slowakei weiter. Besonders die südböhmische Region und Südmähren mit seinen wunderschönen Schlössern und Weinbergen ziehen das Team in seinen Bann.


Kurpendel

2006 entstand die Idee eines Kurpendels, der sich zu einem wesentlichen Pfeiler des Unternehmens entwickelte und die beliebten Kurorte im Böhmischen und Rottaler Bäderdreieck, an der westungarischen Bäderstraße und der polnischen Ostseeküste 52 Wochen pro Jahr bedient. Neben dem Büro in Prag kümmern sich seit einigen Jahren auch Mitarbeiter in Zweigstellen in den Kurbädern Heviz und Marienbad um die Belange unserer Kunden. Die komplexe Logistik des Kurpendels, die auch Flusskreuzfahrtenanbieter gerne nutzen, wird von unserem Partner im Odenwald abgewickelt.


Heute

Unser Familienunternehmen ist heute mit seinen verschiedenen Firmenzweigen Teil eines internationalen Touristik-Netzwerks, das seine Beziehungen und Partnerschaften in vielfältiger Weise zum Vorteil seiner Kunden einsetzt.


Jubiläum

2019 feiern wir ein großes Jubiläumsjahr. 50 Jahre sind wir nun als Busreiseveranstalter tätig und schon seit 30 Jahren arbeiten wir als Paketreiseveranstalter tolle Programme für unsere Partner rund um das Thema, Tschechen, Slowakei  und verschiedene Sonderevents aus. Dies haben wir als Anlass genommen, unserem Paketreiseveranstalter im neuen Glanz darzustellen und haben unsere neue Marke Frankenland Travel Group im modernen Design ins Leben gerufen. Die rund 50 Mitarbeiter des mittelständischen Touristikunternehmens verteilen sich auf den Busreiseveranstalter Frankenland Reisen und den Paketreiseveranstalter Frankenland Travel Group. Mit Mandy Wichler und Kim Wichler ist die 3. Wichler-Generation am Start und übernimmt in unserem Familienunternehmen Verantwortung.